Tag Archives: einfach

Salat mit dicken Bohnen und Tomaten (vegan)

18 Aug
Einfach nur gut und leicht vorzubereiten: Salat aus Bohnen und Tomaten

Einfach nur gut und leicht vorzubereiten: Salat aus Bohnen und Tomaten

Ein klassischer Fall von „einfach, aber genial“. Dicke Bohnen, Tomaten, Zwiebeln, ein paar Gewürze – und fertig! Der Salat ist in Windeseile zubereitet und schmeckt am nächsten Tag fast noch besser als frisch. Für zwei Portionen benötigt ihr:

  • 1 Glas grüne oder weiße Bohnenkerne
  • 250 g Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Balsamicoessig, Olivenöl, Zucker, Oregano, Salz und Pfeffer

Die Bohnenkerne waschen und abtropfen lassen. Anschließend die rote Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Die Tomaten je nach Größe halbieren oder vierteln. Alle Zutaten mischen und mit wenig Balsamicoessig, Olivenöl, den Gewürzen und etwa 1/2 Tl Zucker mischen.

Wer möchte, kann den Salat auch etwas abwandeln und zusätzlich frische Zucchini oder Paprika mit rein mischen.

Advertisements

Farfalle mit Erbsen

2 Jul

20140629-164411-60251189.jpg

Es ist Erbsensaison! Von Mai bis August dürfen die grünen Schönheiten aus der Tiefkühltruhe gerne mal durch die frische Variante aus der Schote ersetzt werden. Und frisch verarbeitet sind sie sogar noch süßer und zarter als sonst. Was jetzt noch fehlt, ist das passende Rezept! Statt ein Nebendarsteller-Dasein als Beilage zu führen, kommt die kleine Erbse mit Farfalle ganz groß raus.

Für zwei Portionen:

  • Farfalle
  • 4 El Schmand (oder Creme Fraiche)
  • 150 g frische Erbsen (Gewicht ohne Schote)
  • 50 ml starke Gemüsebrühe
  • Pfeffer, Salz

Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Währenddessen die Erbsen aus der Schote pulen und anschließend mit der Gemüsebrühe in einer Pfanne etwa 5 Minuten köcheln lassen. Dann den Schmand einrühren und bei niedriger Temperatur kurz weiter kochen lassen.
Die fertig gekochten Nudeln abtropfen lassen und unter die Erbsen mischen. Weitere zwei Minuten unter Rühren erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Karotten-Brokkoli Nudeln (vegan)

19 Jan

20140119-152917.jpgNudelgerichte kann man NIE genug im Repertoire haben! Besonders solche nicht, die extra viel Gemüse on top haben 🙂 Daher gibts jetzt Nudeln mit Brokkoli und Karotten zum Nachkochen:

Zutaten (2-3 Personen):

  • 1 Brokkoli
  • 3 Karotten
  • 2 El Cashewkerne
  • 125 ml Sojacreme
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Nudeln nach Belieben
  • Salz, Pfeffer

Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Währenddessen den Brokkoli in feine Röschen schneiden. Die Karotten werden geschält und in feine Scheiben geschnitten. Die Cashewkerne grob hacken. Brokkoli und Karotten kurz in einer Pfanne mit wenig Öl andünsten, dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und mit geschlossenem Deckel bissfest kochen, bis die Gemüsebrühe verdampft ist. Jetzt kommt die Sojacreme hinzu. Das alles wird mit Salz, Pfeffer und ggf etwas Gemüsebrühe gewürzt und etwa 3-5 Minuten köchelnd erhitzt. Das Gemüse anschließend über die fertigen Nudeln geben und mit den Cashewkernen bestreuen.

Schwäbische Spätzle

11 Nov

20131110-194055.jpg

Versprochen ist versprochen: Nach dem Rezept für schwäbische Semmelknödel, dürfen natürlich auch die original schwäbischen Knopfspätzle nicht fehlen 🙂 Das Rezept ist denkbar einfach, für drei Portionen nehmt ihr

  • 300 g Mehl (Weizen- oder Spätzlemehl)
  • 3 Eier
  • 300 ml Wasser
  • 1/2 Tl Salz

und als Grundhandwerkszeug: Eine Spätzlereibe! Wer will, kann auch die Kartoffelpresse umfunktionieren – dann werdens zwar keine Knopfspätzle, aber geschmacklich tut das keinen Abbruch. Die Zutaten rührt ihr mit dem Knethaken eines Handrührers zu einem dicken, zähen Teig zusammen. Wenn die klebrige Masse nur schwerfällig vom Löffel fällt, ist der Teig perfekt!

Nachdem ihr einen großen Topf Salzwasser zum Kochen gebracht habt, reibt ihr die Spätzle nach und nach in das Wasser. Am besten ist es, wenn ihr die Spätzle in mehreren Etappen kocht und die fertigen (=oben schwimmenden Spätzle) herausnehmt, bevor ihr eine neue Fuhre ins Wasser reibt. Das wars auch schon! Und wer vor lauter Vorfreude gleich mal für eine komplette Fußballmannschaft gekocht hat: Spätzle lassen sich auch super einfrieren oder ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. Einfach dann mit etwas Butter in der Pfanne erwärmen.

Bei mir gabs dazu übrigens Brokkoli und ein leckeres Pilz-Quorn-Geschnetzeltes. Omnomnom!

Quesadillas

24 Sep

20130913-224959.jpg

Es geht nichts über Essen, das innerhalb kürzester Zeit zubereitet und dabei trotzdem selbstgemacht ist! Schnell und lecker ist auch das folgende Quesadilla-Rezept, das sich super als Hauptgericht für den Fernsehabend oder als Vorspeise zu mexikanischem Essen (z.B. für ein vegetarisches Chili oder Wraps) eignet. Dazu braucht ihr nur

  • 4 große oder 6 kleine Tortilla-Wraps
  • 150 g Gouda oder Cheddar
  • 3 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 1 kl. getrocknete Chilischote
  • und zum Würzen Koriander und Kreuzkümmel

Die Frühlingszwiebeln waschen und mit dem Grün in feine, dünne Ringe schneiden. Mit dem Käse vermengen und mit der Chili und den Gewürzen vermischen. Die Käsemischung verstreut ihr jetzt gleichmäßig auf einer  Wrap und legt anschließend eine zweite drauf. Jetzt muss das ganze nur noch bei 180 °C Umluft für etwa 10 Minuten in den Ofen, bis der Käse zerlaufen ist und die Wraps knusprig sind. Dazu passt selbstgemachte Guacamole.

Sagte ich doch, dass das schnell geht!

Mehr als Grünzeug

Vegan & nachhaltig leben.

zweiaufdeme5

Zu Fuß über die Alpen

Go Veggie Go Green

Herzlich Willkommen auf meinem Blog für veganen Genuss und nachhaltiges Leben.

Go veg!

es gibt nichts gutes außer du tust es

Daily.Mess

Eat.Drink.Travel.Laugh.Live

52 Teller

Essen mit Emotionen

green vegadine

vegan für dich und mich

lieblingsmahl

kochblog mit veganen und vegetarischen rezepten

Achtung, Pflanzenfresser!

Vegan für Anfänger

siktwinfood

Ohne Gefühl kann man nicht kochen - frei nach @stadtneurotikr

Just Dave's Blog

Gay Green Global

Germanabendbrot

Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen.

Anne bloggt cardamonchai

Rock 'n' Roll vegan

%d Bloggern gefällt das: